Ihr Anliegen wird bearbeitet vom
Ordnungs- und Straßenverkehrsamt

 
Datenschutzerklärung
Verantwortlich für die Erhebung bzw. Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Stadt Aschaffenburg, Dalbergstr. 15, 63739 Aschaffenburg, aschaffenburg@aschaffenburg.de, Telefon 06021 /330 0.   Die Stadt Aschaffenburg verfügt über eine(n) behördliche(n) Datenschutzbeauftragte(n), Diese(r) ist erreichbar unter datenschutz@aschaffenburg.de, Telefon 06021 / 330 0.  
Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e) DSGVO in Verbindung mit Art. 4 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) in Verbindung mit dem für das vorliegende Verfahren anzuwendende Fachgesetz.  
Wir erheben und verarbeiten nur die Daten, die zur Bearbeitung des Antrags erforderlich sind. Die Daten werden ausschließlich über sichere Kommunikationswege an die zuständige Behörde übermittelt. Eine Verwendung Ihrer Daten außerhalb der gewünschten Bearbeitung oder eine Weitergabe Ihrer Daten an unbeteiligte Dritte erfolgt nicht. Im Falle kostenpflichtiger Dienstleistungen werden Ihre Zahlungsdaten für die Abwicklung der Zahlung an den Zahlungsprovider Ihrer Behörde weitergeleitet.   Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten (Art. 13 DSGVO)
Notwendige Unterlagen:   Wir empfehlen vor dem Ausfüllen des Antrags folgende Unterlagen bereit zu halten:   Bei Erstausstellung des Jagdscheins:
  • Zeugnis über die bestandene Jägerprüfung/Falknerprüfung
  • Nachweis über ausreichende Jagdhaftpflichtversicherung
     
  • Passbild
     
  • ggf. Nachweis Jagdpacht- / Jagderlaubnisvertrag
Bei Verlängerung des Jagdscheins:
  • Jagdschein
  • Nachweis über ausreichende Jagdhaftpflichtversicherung
     
  • ggf. Nachweis Jagdpacht- / Jagderlaubnisvertrag
Bei Beantragung eines Jugendjagdscheins zusätzlich:
  • Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten
     
  • Passbild
     
  • ggf. Nachweis Jagdpacht- / Jagderlaubnisvertrag
 
Antragsteller/in
Antrag
Erklärung über Gesamt-Jagdfläche
Jagdreviere
Notwendige Anlagen
Erklärung des Antragstellers (gemäß §17 BJagdG)